Donnerstag, 31. August 2017

[Neuzugänge] Suchtnachschub Teil 3


Hey meine Lieben, 

diesen Monat habe ich wirklich viele Neuzugänge erhalten. Dies ist jetzt schon der dritte Teil, den ich euch aber auch noch gerne zeigen möchte. Einige Bücher davon habe ich schon gelesen. 



Scythe - Die Hüter des Todes durfte ich vorablesen und darf ich es leider leider erst Ende September rezensieren. Zum Inhalt darf ich noch nichts verraten, aber für mich gehört es zu den besten Büchern dieses Jahres ;)
Ebenfalls bereits gelesen habe ich Sakura - Die Vollkommenen. Eine Rezension dazu gibt es auch schon, falls jemand gerne mehr wissen möchte: hier!
Der englische Botaniker ist vor wenigen Tagen bei mir eingezogen und ich habe bislang erst wenige Seiten gelesen. Der Schreibstil sagt mir noch nicht so ganz zu, aber mal sehen wie es sich noch entwickelt. 
Zum Schluss habe ich dann noch Liebe zwischen den Zeilen als Rezensionsexemplar erhalten und darauf freue ich mich schon sehr. 


Das dürften nun wirklich alle Bücher für diesen Monat gewesen sein :D
Kennt ihr ein paar meiner Neuzugänge? Wenn ja, was haltet ihr davon?


Alles Liebe
eure




Mittwoch, 30. August 2017

[Rezension] Sakura - Die Vollkommenen


Als der Kaiser zur >>Blüte<< aufruft, weiß Juri, was sie zu tun hat. Aber das Auswahlverfahren, bei dem am Ende nur die Vollkommenen einen Platz an der Oberfläche erhalten, ist hart und unbarmherzig - und Juri nicht makellos genug, um daran teilzunehmen. Trotzdem kann sie nichts davon abhalten. Die dunkle Höhle, in der sie ihr ganzes Leben verbringen musste, will sie um jeden Preis verlassen. Verkleidet als Junge schmuggelt sie sich unter die Probanden. Doch ausgerechnet der Sohn des Kaisers wird auf sie aufmerksam. Hat er Juris Tarnung durchschaut? Oder spielt auch der Prinz ein doppeltes Spiel?


Auf dieses Buch freue ich mich seit ich es das erste Mal entdeckt habe und ich war richtig glücklich, als ich es mir vor einigen Tagen ausleihen konnte. Der Schreibstil von Kim Kestner ist überaus fesselnd und ich habe das Buch innerhalb eines Tages ausgelesen. Ich konnte komplett in der Geschichte und den einzelnen Ebenen der Höhle versinken und habe alles um mich herum vergessen.

"Sakura" hat mich vom Aufbau her ein wenig an das Buch "Silo" erinnert. Auch hier leben die Menschen unter der Erde. Jede einzelne Ebene in "Sakura" hat eine andere Funktion und mit der Zeit lernt man die Höhle immer besser kennen. Jedes Kapitel widmet sich einer Ebene. Für mich war es dabei erschreckend mitzuerleben und welchen schrecklichen und unwürdigen Bedingungen die Menschen in Juris Ebene leben müssen. Auch in vielen anderen Ebenen sind die Verhältnisse kaum besser. Ebenso interessante finde ich, wie stark die einzelnen Etagen voneinander abgeschottet sind. Niemand weiß wirklich etwas über die anderen und jeder tut was man ihm sagt. Ein eigenständiges Denken ist bei den Bürgern der Höhle beinahe überhaupt nicht vorhanden. 

Juri ist ganz klar die Hauptfigur. Auf der einen Seite hatte ich mehrmals Mitleid mit ihr. Sie lebt in den schlimmste Verhältnissen, die man sich nur vorstellen kann und besonders ihr Job hat mich schockiert. Daher bewundere ich Juri auch, denn diese innere Stärke hat garantiert nicht jeder und dafür hat sie wirklich Respekt verdient. 
Im späteren Verlauf lernt Juri ein paar Probanden näher kennen, die dann auch eine mehr oder weniger wichtige Rolle spielen. Über die möchte ich an dieser Stelle aber nichts näheres verraten, sonst nehme ich zu viel vorweg. 
Die Rolle des Prinzen ist ebenfalls relativ bedeutend. Ich war gespannt darauf ihn näher kennen zu lernen. Hat er Juri's Tarnung durchschaut? Ist er wirklich so, wie die Bürger denken? Oder täuschen sich die Menschen in ihm? Diese und viele weitere Fragen gingen mir zu Beginn durch den Kopf und ich war dann doch recht überrascht. 

Die Geschichte ist von Beginn zum Schluss sehr spannend und mitreißend und man kann sehr gut in die doch recht düstere Atmosphäre der Höhle eintauchen. Der Abschluss war ein großartiger Höhepunkt, den man nicht besser hätte schreiben können und es gab auch noch die ein oder andere Überraschung. Ich bin komplett begeistert!


"Sakura" konnte mich wirklich überzeugen und ich liebe dieses Buch über alles. Dieses Buch hat einfach alles was ich mir bei einem Meisterwerk wünsche: Ein großartiges Setting, Spannung, Humor, Gefühle, faszinierende Figuren und mehr. Ich empfehle das Buch von Herzen gerne weiter! Für mich gehört es definitiv zu den Top 10 dieses Jahr.



Dienstag, 29. August 2017

Gemeinsam Lesen #76



"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher weitergeführt wird.





1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese aktuell "Die Chemie des Todes" von Simon Beckett und bin auf Seite 142/430.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


Donnerstag war der Tag, an dem sich die Kälte in Manham breit machte. 

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Bei diesem Buch handelt es sich um mein erstes Werk von Beckett und bislang bin ich total begeistert. Dr. Hunter gefällt mir als Protagonist sehr gut und auch die restliche Gemeinde und der Polizist sind total interessant. Im Moment ist schon einiges passiert und ich habe viele offene Fragen und bin sehr gespannt auf deren Lösung.


4. Empfehle und das Buch, das deiner Meinung nach jeder gelesen haben sollte.

Puh, das ist ganz schön schwierig, denn es gibt ja so viele verschiedenen Genre und wenn einem das Genre nicht gefällt wird es das Buch wohl auch nicht tun. 
Ich habe mich für ein Buch entschieden, dass ich vorab lesen konnte und das Ende September erscheinen wird. Ich liebe es über alles und habe es verschlungen. Es zählt zu den besten Büchern, die ich die letzten Jahre gelesen habe. Leider darf ich meine Rezension noch nicht dazu veröffentlichen. Meine Empfehlung: Scythe - Die Hüter des Todes. 

Sonntag, 27. August 2017

[Rezension] Ich brenne für dich


Die Schlacht gegen das Reestablishment ist verloren. Juliettes Freunde sind in alle Winde zerstreut. Über das Schicksal ihrer großen Liebe Adam ist Juliette im Ungewissen. Die einzige Gewissheit, die sie noch hat, ist, dass sie das grausame Regime unbedingt besiegen muss. Doch dazu ist sie auf Warner angewiesen. Befehlshaber der feindlichen Truppen, der eine Mensch, den sie auf ewig zu hassen schwor. Und der ihr das Leben rettete. Doch kann Juliette ihm vertrauen? Und was will er wirklich von ihr?


Auf diesen finalen Band habe ich mich sehr gefreut und musste lange warten, da er ziemlich vergriffen ist. Ich war total gespannt was mich erwarten würde und wie die Geschichte abschließt. Jetzt nachdem ich es gelesen habe, fällt es mir schwer zu entscheiden ob ich das Buch nun gut oder nicht so gut fand. 

Juliette konnte mich in diesem Band leider nicht von sich überzeugen. Auf der einen Seite ist sie schnell überfordert, wirkt erschöpft und mutlos. Auf der anderen Seite ist sie dann plötzlich wieder tough, stark und lässt sich durch nichts und niemanden aufhalten. Dieser ständige Wechsel zwischen diesen beiden Extremen hat es mir schwer gemacht Juliette ernst zu nehmen. 
Adams Entwicklung hat mich stark erstaunt und auch traurig gemacht, da ich ihn in den ersten Bänden sehr gern mochte. Ich kann ihn allerdings verstehen und seine Gefühle durchaus nachempfinden.
Dann wäre da noch Warner. Während ich ihn im vorherigen Band noch gar nicht richtig einschätzen konnte, so lernt man ihn nun näher kennen. Man erfährt mehr über seine Beweggründe, sein wahres Ich und seine Vergangenheit. Das war in meinen Augen dringend nötig und mir hat seine Entwicklung sehr gut gefallen. 
Am liebsten mag ich nach wie vor Kenji. Er ist durchweg authentisch und ich liebe seine neckende und humorvolle Art. Selbst in den schlimmsten Momenten versucht er die kleinen positiven Dinge im Leben wahrzunehmen. Er ist für mich wie ein Fels in der Brandung für die gesamte Gruppe.

Die Geschichte ist durchweg sehr unterhaltsam und hat viele schöne Momente. Dennoch fehlt mir irgendwas, denn es plätschert alles nur so vor sich hin und das halbe Buch besteht aus Gesprächen und Diskussionen. Wirklich passiert eigentlich nicht. Gegen Ende geht dann alles ganz schnell und man wird ein bisschen überrumpelt, da sich die Ereignisse beinahe überschlagen. Das große Finale blieb für mich dennoch aus. Statt spannender Kämpfe und Action gibt es sehr sehr viel Drama und Gefühle. Nicht ganz der Abschluss den ich mir für diese Reihe gewünscht habe. 

Alles in allem lässt sich dieser finale Band recht zügig lesen, man hätte das Potenzial jedoch besser ausschöpfen können. Mir hat es an Tiefe gefehlt und auch spannende Kämpfe und actionreiche Szenen sind eher rar gesät. Ich hatte mir mehr erhofft und bin ein bisschen enttäuscht. 


Donnerstag, 24. August 2017

Top Ten Thursday




10 Bücher, in denen Figuren aus drei Generationen vorkommen

Ich muss gestehen, ich bin mir nicht bei allen Büchern zu 100% sicher ob es wirklich jedes Mal drei Generationen waren. Ein paar sind schon etwas länger her :D

 
 



Mittwoch, 23. August 2017

[Rezension] Todesreigen


Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez - Kommissarin beim BKA - misstrauisch. Sie bittet den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch einigen mächtigen Männern, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auszulöschen...


Bei "Todesreigen" handelt es sich um den vierten Band der Maarten S. Sneijder Reihe. Ich selbst habe bislang nur den dritten Band gelesen und man muss die Vorgänger nicht kennen. Jeder Band kann gut einzeln gelesen werden. Allerdings möchte ich anmerken, dass im vierten Band ein kleiner Spoiler zu seinem Vorgänger vorhanden ist. Also wer sich die Spannung nicht nehmen lassen möchte, sollte die Bücher besser der Reihe nach lesen. 

Auch dieses Mal gibt es wieder das wundervolle Duo des eigenwilligen Maarten S. Sneijder und Powerfrau Sabine Nemez. Zunächst erleben wir die Geschichte vor allem durch Sabine Nemez, die sich direkt in die Ermittlungen stürzt. Sneijder rückt zu Beginn etwas in den Hintergrund. Das hatte mich verwundert und ich fand es auch total schade, aber später nimmt seine Rolle wieder mehr Raum ein.
Neben den beiden gibt es dann noch Hardy, aus dessen Perspektive die Geschichte ebenfalls erzählt wird. Hardy konnte ich zunächst überhaut nicht einschätzen und habe mich immer wieder gefragt, was er mit den Morden zu tun hat bzw. welche Rolle er in diesem Fall spielen wird. Je näher man der Auflösung kommt umso mehr werden die einzelnen Handlungsstränge miteinander verknüpft und es kommt langsam Licht ins Dunkel. 

Bei rund 600 Seiten habe ich bein Thrillern immer etwas Angst, ob die Spannung wirklich konstant aufrecht gehalten wird. Für mich war das in diesem Band definitiv der Fall. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die detaillierten Ermittlungsarbeiten für den ein oder anderen etwas zu lang gezogen sind, das ist allerdings Geschmackssache. Mir hat es gefallen, weil man so ein gutes Gefühl vermittelt bekommt, wie mühselig die Arbeit von Ermittlern in so einem Fall ist. 
Ganz zum Schluss gibt es noch einen kleinen Cliffhanger, der neugierig auf den nächsten Band macht. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf. 

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez geben ein ungewöhnliches, aber gleichzeitig auch großartiges Ermittlerduo ab. Ich empfehle diesen Band eigentlich die ganze Reihe von Herzen weiter, denn Spannung ist hier garantiert. 


Cover Theme Day #02


Hallo meine Lieben, 

Cover Theme Day ist eine Aktion von der lieben Charleen und findet immer mittwochs statt. Es geht darum ein passendes Cover für das jeweilige Wochenthema heraus zu suchen und vorzustellen. 

Diese Woche ist das Thema:

Zeige ein Cover mit einem Pärchen darauf




Cameron ist Webdesignerin in New York. Und nur weil sie diesen Auftrag wirklich dringend braucht, macht sie sich auf den Weg ins tiefste Vermont. Dort soll sie für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop entwerfen, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Will, der Sohn des Auftraggebers, ist zwar unglaublich sexy und sympathisch, doch von der Idee eines Internet-Auftritts ist er alles andere als begeistert. Schon fliegen zwischen Cameron und Will die Fetzen. Trotzdem kann Will das Verlangen, das er für Cameron empfindet, nicht leugnen - und die beiden verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Aber da ist mehr zwischen ihnen. Vielleicht sogar wahre Liebe?


Wie gefällt euch das Buch? Spricht es euch an?


Alles Liebe
eure

Dienstag, 22. August 2017

Gemeinsam Lesen #75



"Gemeinsam Lesen" ist eine Aktion von Asaviel, die von Schlunzenbücher weitergeführt wird.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese aktuell "Die Akte" von John Grisham und bin auf Seite 254/478.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Riverwalk zieht sich vierhundert Meter am Wasser entlang und ist immer belebt.

3. Was willst du unbedingt zu deinem Buch loswerden. (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst)

Da ich bislang meist die neueren Werke von John Grisham gelesen habe, wollte ich nun auch einmal eines seiner früheren Bücher lesen. 
Der Einstieg viel mir hier ein bisschen schwer, was ich von dem Autor bislang gar nicht gewohnt bin. Aber mit der Zeit wurde es besser und inzwischen ist es so gut, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen kann. Ich bin so gespannt wie die Geschichte enden wird und würde am liebsten den gesamten Tag im Bett bleiben und lesen. :D

4. Gibt es ein Zitat aus einem Buch, das du dieses Jahr (oder generell) gelesen hast, und dir besonders im Gedächtnis geblieben ist?

Ich bin ja bekanntlich nicht so der Zitate-Sammler, aber es gibt ein Zitat, das mag ich wirklich sehr gerne. Es ist aus dem Buch "Der Himmel über Ceylon":

Wenn dir kalt ist, wird Tee dich erwärmen, 
wenn du erhitzt bist, wird er dich abkühlen, 
wenn du bedrückt bist, wird er dich aufheitern, 
wenn du erregt bist, wird er dich beruhigen. 

Sonntag, 20. August 2017

[Kurz-Rezension] Oxen - Das erste Opfer


>>Da war es wieder. Das Mädchen mit der Barbiepuppe. Wieder stand sie in den Ruinen. Stumm, verdreckt, die Hand fest um die Puppe geschlossen. Das Mädchen hatte den Blick einer Neunzigjährigen und suchte Oxen heim, wann immer sein Schlaf besonders unruhig war. Sie war eine von den Sieben. Seinen sieben Dämonen.<<


Ein hoch dekorierter, aber schwer traumatisierter Elitesoldat. Eine toughe Geheimdienstmitarbeiterin. Ein Kampf gegen einen übermächtigen Geheimbund.


"Oxen" war eine Überraschungspost vom dtv Verlag und an dieser Stelle vielen lieben Dank dafür. Leider jedoch hat das Buch überhaupt nicht meinen Geschmack getroffen, weshalb ich es auf Seite 59 abgebrochen habe. Der Einstieg viel mir total schwer und die Geschichte konnte mich überhaupt nicht packen, obwohl mir der Klappentext eigentlich recht gut gefallen hat. 
Es gibt verschiedene Perspektiven aus denen man die Geschichte erzählt bekommt, allerdings war nur die des Elitesoldaten ein bisschen interessant. Bei den anderen Personen konnte ich einfach keine Beziehung aufbauen, sie waren für mich eher langweilig und unscheinbar und ich musste mich wirklich durch die Seiten quälen und habe bereits zu Beginn den Text oftmals überflogen. 
Nachdem sich nach rund 60 Seiten absolut keine Besserung gezeigt hat, habe ich das Buch nun abgebrochen. Vielleicht versuche ich mich irgendwann nochmal daran, aber im Moment trifft es meinen Geschmack leider gar nicht. 

Da ich das Buch nach ca. 60 Seiten abgebrochen habe, kann ich zum Inhalt nicht viel sagen, außer dass das Buch meinen Geschmack nicht getroffen hat. Deswegen gibt es dieses Mal auch keine Punktewertung. 

Donnerstag, 17. August 2017

[Rezension] Seit du bei mir bist


Mit 34 glaubt Russel auf der absoluten Glücksseite des Lebens zu stehen: Er hat eine umwerfende Frau und eine süße kleine Tochter, ein wunderschönes Haus und beruflichen Erfolg. Aber dann zerbricht sein Traum binnen kürzester Zeit: Er verliert seinen Job, und in seiner Ehe zeigen sich gefährliche Risse. Plötzlich steht er als beinahe allein erziehender Vater da und fühlt sich vollkommen überfordert. Doch noch größere Herausforderungen warten auf ihn - und mit ihnen die Chance auf ein neues Glück. 


Viele Bücher von Nicholas Sparks sind bereits verfilmt worden und auch seine Bücher sind allgemein recht beliebt und ich habe schon viele Besprechungen dazu gesehen. Nun wollte ich mich auch endlich mal an eines seiner Werke heran wagen und habe mich für "Seit du bei mir bist" entschieden. Der Titel gefällt mir allerdings überhaupt nicht, denn hier ist es wieder einmal der Fall, dass die Übersetzung nicht wirklich gelungen ist. Im Englischen lautet der Titel "Two by two" und das passt meiner Meinung nach viel besser. Bei der deutschen Version vermute ich, dass Russel gemeint ist, bzw. die Veränderung seines Lebens seit seine Tochter auf der Welt ist. Wirklich Bezug zum Inhalt hat das aber nicht. 

Die Geschichte wird von drei Figuren geprägt, dem Vater Russel, Mutter Vivian und Tochter London. 
Russel spielt die zentralste Figur, da wir ihn dabei begleiten, wie er versucht seine Ehekrise zu meistern und nebenbei noch den Spagat zwischen Erziehung und Arbeit auszubalancieren. Als Vater hat er mir richtig gut gefallen, da er einfach alles für seine Tochter tut und er auch die kleinen Momente mit ihr richtig zu schätzen weiß. Etwas schade fand ich es, dass er so gut wie nie eine eigene Meinung hat, sondern sich immer den Wünschen von anderen beugt, besonders den von Vivian. Hier hätte ich mir gewünscht, dass er auch mal seine Ansichten durchsetzt. 
Mit Vivian kam ich nicht so richtig klar. Ich habe zwar verstanden, dass sie wieder arbeiten möchte und ihr das auch sehr wichtig ist, darüber hinaus verliert sie aber den Bezug zu ihrer Tochter und der Familie an sich. Sie scheint die Arbeit an erste Stelle zu setzen und das hat mich manchmal wütend gemacht, da London sehr damit zu kämpfen hat. 
London ist eine total süße kleine Maus und ich habe mich von der ersten Sekunde an in sie verliebt. Man muss sie einfach ins Herz schließen. 

Die Geschichte selbst ist nicht gerade actionreich, manch einer würde vielleicht sagen sie plätschert vor sich hin. Für mich war es sehr spannend zu beobachten wie Russel und London sich langsam an die neue Situation gewöhnen und mehr und mehr zu einem Team werden. Ich hatte das Gefühl hautnah dabei zu sein. Etwas gestört haben mich die unzähligen "Hobbys" zu denen London ständig hingefahren und wieder abgeholt wurde. Das hätte man auch ein wenig kürzen können. 
Gegen Ende erhöht sich das Tempo der Geschichte sehr stark und die Ereignisse überschlagen sich fast. Da kamen mir dann auch tatsächlich noch die Tränen und ich habe ein Taschentuch benötigt. Mir waren die Ereignisse zum Schluss allerdings auch ein wenig zu viel des guten und ich finde Nicholas Sparks wollte hier zu viel. Das ist aber meine ganz persönliche Meinung, das kann jeder anders empfinden. 

"Seit du bei mir bist" ist ein sehr gefühlvoller und emotionaler Familienroman bei dem ich viel lachen konnte, aber auch ein paar Tränen vergossen habe. Trotz kleinerer Schwächen hat mir die Gesichte wirklich gut gefallen und ich freue mich schon darauf, weitere Werke des Autors zu lesen. 


Mittwoch, 16. August 2017

Neuerscheinungen im September


Hey meine Lieben, 

im September warten wieder einige tolle neue Schätze auf uns. Wie immer habe ich euch meine Favoriten heraus gesucht:




Und wenn die Welt verbrennt
Erscheinungsdatum: 18.09.2017

Er ist ein Junge mit bunten Kreiden, der Menschen in Bildern auf dem Asphalt einfängt. Sie ist ein Mädchen mit einem dunklen Geheimnis, das niemanden an sich heranlässt. Felix und Alisa. Beide leben in ihrer eigenen Welt, bis sie sich durch Zufall begegnen. Und plötzlich ist es ausgerechnet Alisa, die Felix versteht wie niemand sonst. Zusammen sind sie stark, fast unschlagbar. Bis ein Haus brennt und Alisa von den Schatten der Vergangenheit eingeholt wird...







Soul Hunters - Mit der Liebe kommt der Tod
Erscheinungsdatum: 19.09.2017

Hackerin Hannah hat eine Partnerbörse entwickelt, basierend auf einem Algorithmus, der Seelenverwandte findet und zusammenbringt. Doch das Programm ruft machtgierige Feinde auf den Plan. Es gibt nur einen, dem Hannah jetzt noch trauen kann: Jona, ihrem Seelenverwandten. Die beiden finden heraus, dass ihre Verfolger einer gefährlichen Organisation angehören. Wenn sie mit dem Leben davon kommen wollen, müssen sie die ganze Wahrheit herausfinden - bevor es zu spät ist...






Scythe - Die Hüter des Todes
Erscheinungsdatum: 21.09.2017

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten wären sie Monster. 
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten...




Scherben der Dunkelheit
Erscheinungsdatum: 25.09.2017

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint...





Ich bin schon total gespannt auf diese neuen Bücher. Am meisten interessiert mich "Scherben der Dunkelheit". Auch das Cover ist traumhaft schön!! *.*
Auf welche Bücher freut ihr euch nächsten Monat? Worauf wartet ihr sehnsüchtig?


Alles Liebe
eure